Hauptspeise

Skrei-Filet mit Reis und Rahmspinat

30 min Zubereitungszeit
602 kcal pro Portion
Mittel
International
Fisch
Leichte K√ľche
Zutaten
Mehr zu unserem nachhaltigem Sortiment
Angebote der Woche zum Blättern
Zubereitung
1 Liter Salzwasser zum Kochen bringen, den Reis einr√ľhren und bei geringer Hitze im geschlossenen Topf 20 Minuten garen lassen. Restliches Wasser abgie√üen.
Den Rahmspinat zusammen mit 100 ml Milch in einen weiteren Topf geben. Aufkochen lassen, dann bei mittlerer Hitze unter R√ľhren vollst√§ndig auftauen und weiter erw√§rmen. Schalotte und Knoblauch abziehen und hacken. In einer beschichteten Pfanne √Ėl erhitzen, Schalotten und Knoblauch hineingeben und glasig werden lassen. Den Spinat zugeben und alles mischen.
In einer beschichteten Pfanne, ohne Fett, die Pinienkerne kurz anrösten, auf einen Teller geben und beiseite stellen.
Fischfilets trocken tupfen, Zitrone in Scheiben schneiden. √Ėl und Butter in einer Pfanne erhitzen, die Filets auf der Hautseite 3‚Äď4 Minuten scharf anbraten. Kurz vor dem Umdrehen mit Salz und Pfeffer w√ľrzen und die Hitze reduzieren. Die Zitronenscheiben und den Thymianzweig in die Pfanne geben. Die Fischfilets wenden und auf der anderen Seite bei reduzierter Hitze weitere 2‚Äď3 Minuten braten.
Fischfilets trocken tupfen, Zitrone in Scheiben schneiden. √Ėl und Butter in einer Pfanne erhitzen, die Filets auf der Hautseite 3‚Äď4 Minuten scharf anbraten. Kurz vor dem Umdrehen mit Salz und Pfeffer w√ľrzen und die Hitze reduzieren. Die Zitronenscheiben und den Thymianzweig in die Pfanne geben. Die Fischfilets wenden und auf der anderen Seite bei reduzierter Hitze weitere 2‚Äď3 Minuten braten.
Auf vier vorgewärmten Tellern die Skrei-Filets mit Reis und Spinat anrichten. Den Spinat mit Pinienkernen bestreuen und alles servieren.
Skrei ist die Bezeichnung f√ľr den arktischen Winterkabeljau. Den Edelfisch gibt es nur in Norwegen, er wird ausschlie√ülich in den Wintermonaten gefangen und ist daher nur von Januar bis April erh√§ltlich. Skrei schmeckt nicht nur k√∂stlich, er ist auch sehr gesund. Er enth√§lt wenig Kalorien, aber viel Eiwei√ü und gesunde Omega-3-Fetts√§uren, au√üerdem Vitamin B12, das besonders im Winter wichtig ist.
Keine Rezepte mehr verpassen! Jetzt zum Newsletter anmelden.
Newsletteranmeldung
Nährwerte
Brennwert 632kJ /151kcal
Fett 6g
davon gesättigte Fettsäuren 0g
Kohlenhydrate 13g
davon Zucker 1g
Eiweiß 10g
Salz 0g
In die Zwischenablage kopiert
Ihre √Ąnderungen wurden erfolgreich gespeichert
Beim Speichern ist ein Fehler augetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.