Hauptspeise

Rindergulasch mit Champignons und Kartoffelstampf

30 min Zubereitungszeit
120 min Kochzeit
635 kcal pro Portion
Mittel
Sternek√ľche C. R√ľffer
Zutaten
Mehr zu unserem nachhaltigem Sortiment
Angebote der Woche zum Blättern
Zubereitung
Das Pflanzen√∂l in einem Br√§ter erhitzen und das mit Salz und Pfeffer gew√ľrzte Gulaschfleisch im hei√üen Fett von allen Seiten anbraten. Das Fleisch aus dem Br√§ter nehmen und das gew√ľrfelte Gem√ľse im Br√§ter sch√∂n braun anbraten. Das Tomatenmark zugeben und kurze Zeit mitr√∂sten lassen. Mit der H√§lfte des Rotweins abl√∂schen und die Fl√ľssigkeit vollkommen verdampfen lassen bis das Gem√ľse wieder anf√§ngt zu r√∂sten. Diesen Vorgang mit der zweiten H√§lfte des Rotweins wiederholen.
Das Fleisch zur√ľck in den Br√§ter zum Gem√ľse geben und mit der Rinderbr√ľhe auff√ľllen. Das Paprikapulver, die Lorbeerbl√§tter und Pimentk√∂rner zugeben und den Rindergulasch mit einem Topfdeckel abgedeckt bei m√§√üiger Temperatur f√ľr ca. 2 Stunden weich schmoren.
Danach das Schmorfleisch in ein Sieb geben und die entstandene Sauce auffangen. Die Sauce leicht mit Speisest√§rke binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch vom Gem√ľse trennen, zur√ľck in die Sauce geben und erhitzen.
Die Perlzwiebeln sch√§len und zusammen mit den Champignons in 20 g Butter in einer Pfanne goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer w√ľrzen. Die Kartoffeln mit Schale weich kochen, danach pellen und mit einer Gabel grob zerdr√ľcken. Die restliche Butter sowie etwas geschnittene Petersilie zugeben und den Stampf mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft w√ľrzen.
Die gebratenen Perlzwiebeln und Champignons auf dem Rindergulasch verteilen und den Kartoffelstampf dazu servieren.
Keine Rezepte mehr verpassen! Jetzt zum Newsletter anmelden.
Newsletteranmeldung
Nährwerte
Brennwert 536kJ /127kcal
Fett 4g
davon gesättigte Fettsäuren 2g
Kohlenhydrate 12g
davon Zucker 2g
Eiweiß 8g
Salz 1g
In die Zwischenablage kopiert
Ihre √Ąnderungen wurden erfolgreich gespeichert
Beim Speichern ist ein Fehler augetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.