Hauptspeise

Rinderfilet mit Kräuterkruste

20 min Zubereitungszeit
40 min Kochzeit
682 kcal pro Portion
Mittel
Deutsche KĂĽche
Zutaten
Mehr zu unserem nachhaltigem Sortiment
Angebote der Woche zum Blättern
Zubereitung
Den Backofen auf 180 °C (Umluft nicht geeignet) vorheizen. Rinderfilet waschen und trockentupfen. Rundum pfeffern und mit Senf bestreichen. Butterschmalz in einem ofenfesten Bräter erhitzen, darin das Fleisch rundum anbraten. Den Bräter in den Ofen schieben und das Filet etwa 15 Minuten garen.
In der Zwischenzeit für die Kräuterkruste Petersilie, Thymian und Rosmarin waschen und die Blättchen abzupfen. Brot würfeln, Knoblauch abziehen und in Stücke schneiden. Alles in den Mixer geben und fein zerkleinern. Butter und Eiweiß unterrühren, salzen und pfeffern.
Das Filet mit der Kräutermasse bestreichen und weitere 15–20 Minuten garen. Das fertige Fleisch aus dem Ofen nehmen und zugedeckt ruhen lassen.
Für die Beilagen Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. In Salzwasser aufkochen und 15–20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie gar sind. Brokkoli waschen, putzen, in Röschen zerteilen. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen, Brokkoli hineingeben und in ca. 8–10 Minuten bissfest garen. Kartoffeln und Brokkoli abgießen und warm halten. Sauce Hollondaise in einem kleinen Topf erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Bräter wieder auf den Herd stellen, Rotwein angießen und den Bratensatz loskochen. Bratenfond zugeben und die Sauce auf die Hälfte einkochen lassen. Rinderfilet, Kartoffeln und Brokkoli mit den Saucen anrichten.
Für die Sauce sollte ein kräftiger Rotwein verwendet werden, der auch zu dem Gericht serviert wird. Sehr gut passt zum Beispiel ein südafrikanischer Chocoholic Pinotage oder ein Amalaya Malbec aus Argentinien.
Keine Rezepte mehr verpassen! Jetzt zum Newsletter anmelden.
Newsletteranmeldung
Nährwerte
Brennwert 570kJ /194kcal
Fett 6g
davon gesättigte Fettsäuren 0g
Kohlenhydrate 6g
davon Zucker 1g
EiweiĂź 11g
Salz 0g
In die Zwischenablage kopiert
Ihre Ă„nderungen wurden erfolgreich gespeichert
Beim Speichern ist ein Fehler augetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.